Was ist Fasten?

  • Fasten ist der bewusste, freiwillige und zeitlich begrenzte Verzicht auf feste Nahrung  und Genussmittel.


  • Fasten ist etwas ganz Natürliches. Bereits unsere Vorfahren waren in der Lage, eine bestimmte Zeit ohne Essen auszukommen und sich aus körpereigenen Depots zu bedienen. Das heutige reichliche Überangebot von Lebensmitteln war damals nicht vorhanden. 


  • Der Körper verwertet in dieser Zeit z.B. alte Zellbestandteile und defekte Eiweiße und hat die Möglichkeit, sich zu regenerieren. Dieser Prozess der Zellreparatur und Zellselbstreinigung wird Autophagie genannt und kann als eine Art innere "Müllabfuhr" verstanden werden.


  • Beim Fasten verbessern sich Blutwerte, wie z.B. der Cholesterinwert und der Blutdruck. 


  • Fasten macht glücklich, denn die körperlichen Veränderungen wirken sich positiv auf die Psyche aus. Wir fühlen uns ausgeglichen und sind für den Neubeginn motiviert.


  • Fasten ist eine der wirksamsten Maßnahmen zur Gesundheitsprävention.